Psychotherapie

Körperpsychotherapie

Tanz- u. Ausdruckstherapie/ IBT

Es gibt immer einen sehr guten nächsten Schritt“

 

Körperdynamische Psychotherapieformen basieren auf der Annahme, dass das Erleben des

Menschen Resonanz im Körper und seinem Ausdruck findet. Das bedeutet, dass das innere Erleben und der

körperliche Ausdruck bzw. Gesundheitszustand in Verbindung stehen und sich gegenseitig beeinflussen.

Sie kennen Aussagen wie „ich verliere den Boden unter den Füßen“ oder „das schlägt mir auf den Magen“.

Dies impliziert eine psychosomatische Grundhaltung. Eine Sprache des Körpers.

Wir setzen innere und äußere Themen in Bezug .

 

Ziele sind u.a.

·         Bewusster Umgang mit dem Körper/ Körperwahrnehmung

·         Selbstbild/ Selbstwert/ Identität unterstützend stärken und gestalten

·         Steigerung emotionaler Schwingungsfähigkeit und Entwicklung adäquaten Ausdrucks

·         Spannungsregulation

·         Kommunikations- und Konfliktfähigkeit entwickeln bzw. erweitern

·         Selbstfürsorge

·         Vertrauensbildung und sich zumuten

·         Standfestigkeit und Standpunkte finden

·         den eigenen Raum ergreifen, füllen und abgrenzen ( ein Ja zu sich finden, Nein-Sagen);

·         Psychoedukation 

 

Methodik ist u.a.

·         Stabilisierung der Ich-Kräfte als innerer Manager zwischen dem  eigenen seelischen Erleben und der Umwelt

·         sensomotorisches Basistraining und Atmung

·         Aufmerksamkeitsfokussierung

·         Stabilitäts- und Gleichgewichtsübungen

·         Bewegungsanalyse und -gestaltung, Bewegungsschema

·         Körperbildarbeit

·         Spiegel- und Resonanzübungen