Ein Wort, das seit einigen Jahren in unterschiedlichen Kontexten immer wieder zu hören ist.

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an Veröffentlichungen zu diesem Thema.

Der Begriff kommt ursprünglich aus dem Zusammenhang wissentlicher Forschung und

meint „die Fähigkeit eines Systems mit Veränderungen umgehen zu können“.

 

In der Therapie bedeutet Resilienz eine seelische Widerstandskraft – die Fähigkeit,

dieses Leben in seinen alltäglichen Herausforderungen und kritischen Situationen mit

Kraft und Mut meistern zu können und im Wissen der eigenen Kompetenzen/ Ressourcen

zu handeln. Worte, die dazu gehören, sind Hoffnung, Optimismus, soziale Intelligenz und Offenheit.

Manche Menschen haben diese Fähigkeit und Andere müssen sie entwickeln.

Dazu braucht es Bereitschaft zur Eigenverantwortung.

 

    >>  Vortrag

    >> Training